Es werden zwei binationale Geschichtslehrwerke – deutsch-
französische und deutsch-polnische präsentiert, die die
Schülerinnen und Schülern zum Perspektivwechsel anregen und das
gegenseitige Verstehen fördern. In diesen Lehrwerken wird
Europa, das Nachbarland sowie das eigene Land historisch neu
entdeckt und vermessen.
Ein breites Wissen über den jeweils anderen macht die
Vielgestaltigkeit Europas deutlich und schärft den Blick für die
unterschiedlichen Erinnerungskulturen, jenseits der nationalen,
oft zu eng gefassten Geschichte.

Workshopleiterin: Krystyna Götz
Experten: Dr. Dominik Pick aus Berlin und Martin Wicke aus Leverkusen
Maximale Anzahl an Teilnehmer: 30
Sprachen: Deutsch, Polnisch und Französisch

Modul 1 – Freitag den 18. September 2020, 10-13 Uhr

  • M1 Vorstellung der Lehrwerke in einer Euroapschule Kassel (Wird bekannt gegeben)

Modul 2 – Freitag den 18. September 2020, 14.30-18 Uhr

  • M2 Vorstellung der Lehrwerke in einer Europaschule Kassel (wird bekannt gegeben)

Modul 3 – Samstag, den 19. September 2020, 10-13 Uhr

  • M3 Besichtigung verschiedener Erinnerungsorte in Kassel

Möchtest Du gerne am Workshop „Europäisches Geschichtsbewusstsein und dialogische Erinnerungskultur“ teilnehmen? Dann schreib‘ uns eine E-Mail an workshop@kassel-ebb.eu

Bitte beachten Sie, dass bei der Kontaktaufnahme mit uns Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet werden.