Zur Anmeldung Kleiner Aktualisierungen ausstehend. Die Anmeldung ist trotzdem möglich.

Die Eisenbahn ist ein wichtiger Faktor für die Technikentwicklung in Europa – zunächst in England gestartet, hat sie auch auf dem Kontinent schnell Schritt gefasst, wobei gerade in Kassel mit Henschel ein bedeutender Erfinder und Fabrikant für die erste Lok bishin zum Transrapid sich niedergelassen hatte.

Im Technik-Museum in einer alten Henschel-Halle sind viele dieser Objekte zu sehen, so dass in diesem Workshop die Geschichte der Eisenbahn über zwei Jahrhunderte nach zu verfolgen ist.

So soll nach einer Besichtigungsrunde und in Vorträgen erarbeitet werden, wie sich in den einzelnen Ländern der Workshop-Teilnehmer diese Entwicklung vollzogen hat und welche künftigen Tendenzen zu erwarten sind.

Workshopleiter: Dieter Clauß, Bodo Ehrlich, Karl-Ludwig Geißler
Maximal 30 Teilnehmer

Ort: Technikmuseum Kassel
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch

  • Vorstellung der Teilnehmer
  • Kurzer Einführungsvortrag
  • Im Museums-Café: Pause zum Erfahrungsaustausch
  • Besichtigungsrunde mit Führung – Überblick speziell auf Eisenbahnobjekte – u.a. erste Henschel Dampflokomotive „Drache“, Magnetbahn Transrapid 05, H0-Modelbauanlage „Eisenbahnknoten Bebra“
  • Diskussion – anschließend gegen 13:00 gemeinsame Fahrt zum Mittagessen in die Betriebskantine der DB Fahrzeuginstandhaltung
  • Einführungsvortrag, Besichtigungs-Rundgang, anschließend Fragerunde, gemeinsame Fahrt zum Abendessen
  • Kurzvorträge der Teilnehmer zum Eisenbahnwesen in Europa gestern und heute
  • 12:00 im Museums-Café: Mittagsimbiss mit Gesprächsrunde – und anschließend gemeinsame Fahrt zur Abschlussveranstaltung

Zur Anmeldung: https://lets-meet.org/reg/98ebda21700fd3d930

Bitte beachten Sie, dass bei der Kontaktaufnahme mit uns Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet werden.