Auf den Spuren europäischer Kulturgeschichte im Bergpark Wilhelmshöhe.

In Kleingruppen von 3 bis 4 Personen gehen die Workshop-Teilnehmer im Bergpark Wilhelmshöhe selbständig auf Spurensuche. Der Projektleiter hilft zunächst nur mit Leitfragen und Wegweisern, damit die Entdeckungsreise immer wieder zu kleinen Erfolgserlebnissen führt. Gefragt wird nach den wichtigsten „Influencer-Akteuren“ des großartigen Park-Gesamtkunstwerks (UNESCO-Weltkulturerbe seit 2013). Vier Länder spielen dabei – in ganz verschiedenen Epochen – die Hauptrollen: Griechenland, Italien, Frankreich und England.

Leitfrage der Exkursion: Welche Denkmäler und Kleinbauten lassen Einflüsse aus diesen Ländern erkennen? So lernen wir ganz konkret, am jeweiligen Objekt, verschiedene Stilmerkmale in der kulturgeschichtlichen Formensprache zu unterscheiden. Die zugrunde liegenden historischen Motive und politischen Interessen der „Kultur-Importe“ werden erörtert und sozusagen „schrittweise“ von der Workshop-Leitung in einen systematischen Zusammenhang gebracht.

Alle sollten gut zu Fuß sein, da wir mehrere Stunden bergauf laufen. Die meiste Zeit verbringen wir im Freien, deshalb sind festes Schuhwerk sowie Wind- und Regenjacken unumgängliche Voraussetzungen. Einen Mittagsimbiss gibt es erst nach ca. 2,5 Std., deshalb bitte Wasserflaschen und Snacks für unterwegs mitbringen! Fahrtkosten, Mittagessen und Eintrittsgelder werden von der Workshop-Leitung bezahlt bzw. erstattet (gegen Nachweis)

Workshopleiter: Ekkehard Jürgens
Maximal 18 Teilnehmer

Ort: Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe
Sprachen: Deutsch und Englisch

Der Workshop findet am 19.09.2020 von 10 Uhr bis ca. 14.30 Uhr statt.

Möchtest Du gerne am Workshop „Europas Reichtum vor Kassels Haustür“ teilnehmen? Dann schreib‘ uns eine E-Mail an workshop@kassel-ebb.eu

Bitte beachten Sie, dass bei der Kontaktaufnahme mit uns Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet werden.