Jeder sollte mindestens zwei Sprachen sprechen, seine Muttersprache und Esperanto.

Als neutrale internationale Sprache kann Esperanto als zweite Sprache für alle die Integration und Solidarität der Europäer entscheidend stärken. Im Unterschied zu allen ethnischen Sprachen wird Esperanto auf persönlicher und politischer Ebene der Bürger verstanden als die beste Kommunikations- und Verständigungsmöglichkeit für reale Transkulturalität, demokratische Zweisprachigkeit und ökologische Konformität. Der Workshop soll ein Informations- und Lernforum für diese Sprache sein. Deren Kompetenz, Anwendbarkeit und aktuelle Anwendung werden vorgestellt – aus der Sicht von aktiven Esperantosprechern und unter dem Blickwinkel einer Integration in die Sprachenpolitik der Europäischen Union.

Veranstaltungsort: Räume der kulturinitative Harleshausen (KIH)
Kassel-Harleshausen, Karlshafener Straße 2 (am Ossenplatz)

Modul 1 – Freitag, 18. September 2020, 10:00 13:00 Uhr

  • M1.1. Warum verbreitet sich Esperanto?
    Louis von Wunsch-Rolshoven (deutscher Esperanto-Bund in Berlin) spricht über aktuelle Perspektiven der neutralen internationalen Sprache,
    Vortrag mit Diskusion, ca. 2 Stunden, Deutsch
  • M1.2. Esperanto neutrale internationale Sprache als Zweitsprache für alle
    Kurzvorstellung mit Film, ca. 1 Stunde, Deutsch, Englisch, Esperanto

Modul 2 – Freitag 18. September 2020, 14:30 18:00 Uhr

  • M2. Esperanto und die Sprachpolitik der Europäischen Union
    Ulrich Brandenburg (Botschafter a. D.) hält einen Vortrag mit anschließender Diskussion, Deutsch

Modul 3 – Samstag 19. September 2020, 10:00 13:00 Uhr

  • M3. Expresskurs Esperanto
    Direkter Express-Sprachkurs mit Peter Kühnel aus Berlin ohne Zuhilfenahme einer ethnischen Sprache. Es wird von Anfang an nur Esperanto gesprochen.
    (Hinweis zur Methode)

Kontakt zum Organisator

  • Wolfgang Günther (Esperanto-Rondo in der Kulturinitiative Harleshausen, Kassel)
    w.guenther.esperanto@web.de
  • Kulturinitiative Harleshausen e.V. KIH
    Karlshafener Str. 2, 34128 Kassel, 0561 – 88 71 60, kih-kassel@gmx.de, www.kih-kassel.de

Möchtest Du gerne am Workshop „Esperanto und Europa“ teilnehmen? Dann schreib‘ uns eine E-Mail an workshop@kassel-ebb.eu

Bitte beachten Sie, dass bei der Kontaktaufnahme mit uns Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet werden.